Natürlich, mit Geschichte!

Veranstaltung

Montag, 25.09.2017 , 19:00 Uhr

Nationalpark-Akademie "Schatzsucher im Nationalpark?"

Geocaching ist heute in aller Munde, aber für „Nicht-Cacher“ immer noch eine unbekannte Welt. Mittlerweile verbirgt sich dahinter ein weltweiter familienfreundlicher Volksport mit vielen Anhängern. Seien Sie dabei, wenn der  „Reisekäfer“ und die Keltenkatze als Botschafter des Nationalparks auf Weltreise gehen!

Die nächste Nationalpark-Akademie am Montag, 25. September 2017 startet  um 19:00 Uhr im Kommunikationsgebäude Raum 9938 auf dem Umwelt-Campus Birkenfeld in der Neubrücker Straße in Hoppstädten-Weiersbach.

Beim Geocaching werden über Internetplattformen Koordinaten versteckter „Schätze“ hinterlegt, oft  mit Aufgaben und Rätseln, die zu weiteren Verstecken führen. Es gibt  eine Vielzahl von Spielarten mit oder ohne Dose, die teilweise zu Sehenswürdigkeiten führen oder sogar
Bildungsinhalte vermitteln.

Geocaching kann aber auch zu Konflikten mit anderen Waldnutzern und -bewohnern führen, weil die Schatzsucher mancherorts in so großer Zahl aufgetreten sind. Dies hat sich durch Regeln verbessert, die sich die Cacher selbst auferlegt haben und überwachen.

Für den Nationalpark gelten abweichende Regeln, die aber nicht unbedingt strenger sind. Das Nationalparkamt und Geocacher der Region haben einem Runden Tisch gegründet, um Regeln festzulegen und eine Zusammenarbeit zu manifestieren. Nationalparke können mit Geochaching Besucher lenken und spannend Botschaften vermitteln. Die Schatzsucher sind für den Nationalpark erwünschte Besucher.

Erfahren Sie in informativen Vorträgen und an unseren Infotischen, alles über die spannende Welt des Geocachings. Erleben Sie den Start unserer Travel-Bugs/„Reisekäfer“, die von Geocachern durch die Welt getragen werden wollen.

Seien Sie dabei! Für das leibliche Wohl sorgt das „Waldtischleindeckdich“ mit regionalen Produkten. Die Veranstaltung ist kostenfrei, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Die Nationalpark-Akademie ist eine Veranstaltungsreihe des Nationalparks Hunsrück-Hochwald und des Naturparks Saar-Hunsrück für die Nationalparkregion. Die Vortragsreihe will Erkenntnisse der Natur, Heimat- und Kulturgeschichte, Geologie und Archäologie oder der Regional- und Tourismusentwicklung vermitteln und den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern eröffnen.

zurück