Natürlich, mit Geschichte!

Die Nutzung des Logos

Darf ich die Keltenkatze nutzen?

Die Rechte für die Katze beim Marken- und Patentamt sind auf das Nationalparkamt eingetragen. Wir müssen daher eine Lizenzvereinbarung treffen, in der dann auch Fragen der entgeltlichen oder unentgeltlichen Nutzung zu regeln sind. Mit Blick auf den Gleichbehandlungsgrundsatz halten wir hier einen Standard ein, der für alle Interessierten gilt. Das hilft letztlich auch den Interessierten vor Plagiaten oder ähnlichem geschützt zu werden.

 

Angesichts der aktuellen Anlaufphase und des Sammelns von Erfahrungen können wir Ihnen die Nutzung auf Antrag beim Nationalparkamt zunächst formlos per Mail gestatten. Somit können Sie erste Prototypen  fertigen und uns vorlegen. Anschließend muss – soll eine Produktion beginnen –  ein Lizenzvertrag geschlossen werden. Auch bei weiteren Auflagen oder anderen Produkten ist eine förmliche Vereinbarung erforderlich.

 

 

Darf ich mit dem Nationalparklogo werben?

Das Logo setzt sich aus drei Komponenten zusammen (siehe Logo).

Dieser Dreiklang ist ebenfalls geschützt. Wir sind hier auch Lizenznehmer bei Europarc. Wenn Sie mit dem Logo werben wollen, gibt es verschiedene Wege. Kommunen werben beispielsweise mit dem Zusatz Nationalparkgemeinde. Veranstalter können sich beim Amt melden und fragen, ob die Veranstaltung seitens des Amtes unterstützt wird. Für  Unternehmen wiederrum gelten Auflagen, die uns  EUROPARC mit auf den Weg gibt. Hier gibt es beispielsweise die sogenannte Partnerinitiative. Wer Partner werden will, kann sich beim Amt melden und wird über den Fortschritt dieser Initiative informiert. Bei allem aber gilt: Da, wo Nationalpark drauf steht, muss auch Nationalpark drin sein. Deshalb muss auch das genehmigt werden, um vor Missbrauch oder schlechter Qualität zu schützen. Ein Missbrauch kann sanktioniert werden.