Natürlich, mit Geschichte!

"Netzwerk Elementar- und Schulpädagogik"

„Bildung gemeinsam gestalten“ lautet das Motto des Netzwerks Elementar- und Schulpädagogik. Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) wird bereits in den Kita- und Schulklassenprogrammen des Nationalparks Hunsrück-Hochwald umgesetzt und durch Bildungsexperten aus verschiedenen Bildungsinstitutionen in einer Arbeitsgruppe „Bildung“ länderübergreifend, im Saarland und Rheinland-Pfalz, unterstützt. Durch die Gründung des Netzwerks haben Pädagogen aus dem Elementar- und Schulbereich die Möglichkeit sich in die Umweltbildung des Nationalparks einzubringen. Weiterhin sollen die gemeinsamen Treffen zu einem Erfahrungsaustausch der Einrichtungen untereinander genutzt werden.

Die Teilnahme am Netzwerk steht auf Antrag allen Schulen und Kitas im Saarland und Rheinland-Pfalz offen, die das Thema Nationalpark Hunsrück-Hochwald intensiver und dauerhaft in ihre Bildungsarbeit integrieren und aktiv mitgestalten möchten.

Der Nationalpark lädt die beteiligten Schulen und Kitas in Kooperation mit den Lehrerfortbildungsinstituten der Länder Rheinland-Pfalz (Pädagogisches Landesinstitut) und Saarland (Landesinstitut für Pädagogik und Medien) in der Regel zweimal im Jahr zu Arbeitstreffen ein.

Die beteiligten Schulen und Kitas entsenden feste Kontaktpersonen zu diesen Treffen, die über die eigenen Aktivitäten berichten. Ziel ist eine enge Kooperation zwischen den Einrichtungen und dem Nationalpark im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung.

An dieser Stelle werden demnächst die teilnehmenden Einrichtungen aufgeführt.

Ansprechpartner

Umweltbildung, Naturerleben   
Sebastian Schacht
06131-884152-204 
Sebastian.Schacht(at)nlphh.de