Natürlich, mit Geschichte!

10.03.2017

Ab 1. April wieder alle Rangertouren am Start

Am 1.April startet der Nationalpark Hunsrück-Hochwald wieder mit allen Rangertouren. Kurz vor den Osterferien in Rheinland-Pfalz und dem Saarland bietet der Nationalpark wieder jedem Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag um 14.00 Uhr an verschiedenen Orten im Nationalpark Rangertouren an. An den Samstagen ergänzen Angeboten von zertifizierten Nationalparkführern das Programm. So bietet der Nationalpark Hunsrück-Hochwald den Gästen täglich außer montags eine geführte Tour in den Urwald von morgen an.

Unsere Rangertouren von 1. April bis 31. Oktober 2017

Inseltour (barrierefrei)
Dienstags 14.00 Uhr, Start: Rangertreff Wanderparkplatz  Thranenweier an der K49, Dauer 1,5  – 2 Stunden, ebene Strecken auch für Rollstuhl und Kinderwagen geeignet

Grenztour
Mittwochs 14.00 Uhr, Start: Rangertreff Parkplatz Sauerbrunnen Oberhambach an der B269, Dauer 2,5 – 3 Stunden, mäßig steile Teilstrecken, teilweise auf Pfaden

Waldtour
Donnerstags 14.00 Uhr, Start: Rangertreff Muhl in Neuhütten, Ortsteil Muhl, Dauer 2,5 – 3 Stunden, mäßig steile Teilstrecken, teilweise auf Pfaden

Gipfeltour
Freitags 14.00 Uhr,  Start: Rangertreff Hunsrückhaus am Erbeskopf, Dauer 2,5 – 3 Stunden, mäßig steile Teilstrecken, teilweise auf Pfaden

Keltentour
Sonntags 14.00 Uhr,  Start: Rangertreff Keltenpark, Dauer 2,5 – 3 Stunden, steile Teilstrecken, überwiegend auf Pfaden

Junior-Wild-Katzen-Tour (Familien-/Kindertour)
Sonntags 14.00 Uhr, Start: Rangertreff Wildenburg, Dauer 1 – 1,5 Stunden, eben, kinderwagentauglich, Besuch des Wildfreigeheges ist ohne Führung und eintrittspflichtig

Felsentour
Sonntags 14.00 Uhr, Start: Rangertreff Wildenburg, Dauer 2,5 – 3 Stunden, teilweise steile Teilstrecken, überwiegend auf Pfaden

Felsentour in Gebärdensprache
Unser Angebot an Menschen mit Hörbeeinträchtigungen
Mittwochs 14.00 Uhr Start: Rangertreff Wildenburg, Dauer 2,5 – 3 Stunden, teilweise steile Teilstrecken, überwiegend auf Pfaden