Nationalpark Hunsruck-Hochwald

Nationalpark-Radroute 1

Wildenburg – Katzenloch – Ringkopf – Leiseler Jagdhaus – B 269 – Hujetsmühle – Neuhof – Keltendorf

Streckenlänge: 34,4 km

Streckeninfo: grober Schotter mit teils steilen Auf/Abstiegen, kleiner Anteil asphaltierte Wege

Streckenführung:
Die Radroute startet in westlicher Richtung dem Weg am Wildfreigehege entlang folgend und biegt nach 1,4 km links ab, auf einen steinigen Weg steil bergab. Der Weg ist im weiteren Verlauf stark ausgespült .

Nach 3,2 km erreichen Sie Katzenloch, wo Sie in der Gartenwirtschaft die Möglichkeit zur Einkehr haben.

Folgen Sie der L176 für 150 mtr. und biegen an der Kreuzung nach rechts auf die B422 ab und nach weiteren 250 mtr. biegen Sie links in einen Waldweg ein und folgen dem ausgeschilderten Weg stetig bergan. Nach 7,6 Kilometern erreichen Sie eine Sitzgruppe, wo die Möglichkeit besteht die Keltische Befestigungsanlage „Ringkopf“ zu Fuß zu erklimmen. Der Weg zum Ringkopf ist für Radfahrer leider nicht passierbar und daher gesperrt!

Folgen Sie dem Weg weiter und biegen dann zweimal rechts ab und folgen der geschotterten „Peterstraße“ bis Sie nach 10,4 Kilometern den Abzweig zu Jagdhaus Leisel erreichen. Hier besteht die Möglichkeit zur Rast mit sensationeller herrliche Aussicht. Keine Bewirtung! Ab dem Jagdhaus folgen Sie der „Peterstraße“ erst in leichten Wellen und dann steil bergab bei schlechter Wegstrecke, bis sie auf einen asphaltierten Weg stoßen. Folgen Sie diesem bis zur B 269, die Sie geradeaus überqueren .

Folgen Sie dem ausgeschilderten Weg, vorbei am „Grauen Kreuz“ und erreichen nach 21,3 Kilometern den Abzweig zum Aussichtspunkt Vorkastell – hier lohnt sich ein Abstecher zum Aussichtspunkt (ca. 800 mtr.). Der Weg ist nur zu Fuß begehbar!

Folgen Sie dem Weg teils steil bergab auf grob geschottertem Weg und erreichen nach 23,3 Kilometern die L165 , biegen Sie links auf diese ab und folgen der L165 für 600 mtr. und biegen dann rechts in einen asphaltierten Wald ab .  Nach ca. 300 mtr. wechselt der Belag zu Schotter und hier befindet sich eine tiefe Querrinne . Folgen Sie dem Weg teils steil bergan bis Sie nach 26,9 Kilometern scharf rechts und nach 27,7 Kilometern links auf einen asphaltierten Weg steil bergab, abbiegen.

Nach 28,4 biegen Sie links ab. Achtung: Der Abzweig in den Waldweg ist leicht zu übersehen. Folgen Sie dem Weg bis dieser nach 32,5 Kilometern in einen Pfad übergeht und Sie nach 33 Kilometern die Möglichkeit für einen Abstecher zur Nordtreppe des Ringwalls haben.

Hierzu biegen Sie von der beschilderten Route nach links ab.

Nach 34,4 Kilometern erreichen Sie das Keltendorf.

Einkehrmöglichkeiten: Wildenburg Burggaststätte (an Sonn- und Feiertagen geöffnet), Gartenwirtschaft Katzenloch (im Sommer bei entsprechender Witterung)

 

 

Downloads

Streckenbeschreibung
(PDF-Datei)

Karte Nationalpark-Routen
(PDF-Datei)

Karte & GPX-Track
(Link auf outdooractive.com)