Nationalpark Hunsruck-Hochwald

Veranstaltung

Montag, 27.01.2020
Start: 19:00 Uhr | Umwelt-Campus Birkenfeld, Kommunikationsgebäude, Raum 9938

Nationalpark-Akademie - "Naturreich(e)"

Nationalpark-Akademie "Naturreich(e)"

Nationalpark, Biosphärenreservat, Naturpark: Geht es da nicht überall um Natur? Was sind Gemeinsamkeiten, wo gibt es Unterschiede? Und was bringt die neue Dachmarke Nationale Naturlandschaften?


Nationalpark Saar-Hunsrück, Naturpark Hunsrück-Hochwald – da geht manchmal einiges ganz schön durcheinander. Doch was sind die Besonderheiten? Und warum dient doch alles der Natur und dem Klima?

Die Nationalen Naturlandschaften. Eine Wortgewalt. Eine Dachmarke. Jan Wildefeld, Geschäftsführer von EUROPARC Deutschland, erläutert die Gemeinsamkeiten der unterschiedlichen Gebiete.

Dr. Harald Egidi, Leiter des Nationalparkamtes, führt in die Besonderheiten des Nationalparks Hunsrück-Hochwald ein. Dr. Friedericke Weber, Direktorin des UNESCO Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen berichtet von den  Herausforderungen und Chancen einer Modellregion für nachhaltiges Wirtschaften und Leben. Daniela Torgau, Geschäftsführerin vom Zweckverband Südeifel, zeigt anhand des Naturpark-Plans einige Starterprojekte aus der Eifel.

Stellen Sie im Anschluss Ihre Fragen und freuen Sie sich auf einen Abend mit vielen Beispielen, warum es heißt: Natur schützt Klima – Klima schützt Natur.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, es ist keine Anmeldung erforderlich. Während der Veranstaltung bietet das  „Waldtischleindeckdich“ kleine Speisen und Getränke mit regionalen Produkten an.

 

Adresse:
Umwelt-Campus Birkenfeld, Neubrücker Straße, 55768 Hoppstädten-Weiersbach
Kommunikationsgebäude, Raum 9938

 

Die Nationalpark-Akademie ist eine Veranstaltungsreihe des Nationalparks Hunsrück-Hochwald für die Nationalparkregion. Die Vortragsreihe ist neben dem Bürgerforum ein wichtiger Baustein der Bürgerbeteiligung. Sie will den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern eröffnen und Erkenntnisse der Natur, Heimat- und Kulturgeschichte, Geologie und Archäologie sowie der Regional- und Tourismusentwicklung vermitteln.