Nationalpark Hunsruck-Hochwald

Nationalpark-Radquerung 7

Petersquelle – Graues Kreuz – Hüttgeswasen - Nationalparktor Erbeskopf

Streckenlänge: 12,1 km

Streckeninfo: grober Schotter mit teils steilen Auf/Abstiegen, kleiner Anteil asphaltierte Wege

Streckenführung:
Die Radquerung 7 startet an der Petersquelle/Oberhambach.

Bitte nutzen Sie die Parkmöglichkeiten am Wanderparkplatz Sauerbrunnen
Starten Sie in nördlicher Richtung auf grob geschottertem Weg, steil bergan und weiter auf teils geschotterten, teils asphaltiertem Weg bis zur Wegekreuzung „Graues Kreuz“ – Rastmöglichkeit.  

Nach 1,3 km passieren Sie die Wasseraufbereitungsanlage. Folgen sie dem Weg weitere 300 mtr. bevor Sie in nördliche Richtung steil bergauf abbiegen.

Nach 7 km erreichen Sie Hüttgeswasen.

Dort folgen sie der K49 für 200 mtr. und biegen dann rechts in Waldweg ab, der Sie zur Kreuzung hängende Birke führt. Dort folgen Sie dem Wirtschaftsweg neben der L164 und im weiteren Verlauf dem Waldweg durchs Forstamt Idarwald bis zum Nationalparktor Erbeskopf.

Einkehrmöglichkeiten: Bistro Nationalpark-Tor Erbeskopf (Derzeit wird das Bistro am Nationalpark-Tor Erbeskopf umgebaut, Getränke-Automaten für Kaffee und Erfrischungsgetränke sind vorhanden.)

Downloads

Streckenbeschreibung
(PDF-Datei)

Karte Nationalpark-Radquerungen
(PDF-Datei)

Karte & GPX-Track
(Link auf outdooractive.com)

Aktueller Hinweis!

Durch den Starkregen sind die Radwege zum Teil stark beschädigt. Zum Teil wurden tiefe Rinnen ausgespült. Wir bitten aktuell um erhöhte Vorsicht beim der Befahren der Wege.

Alle Tourenvorschläge sind aufgrund möglicher Änderungen ohne jegliche Gewähr für die Befahrbarkeit und Sicherheit. Es handelt sich zum Teil um schwieriges Gelände, welches entsprechendes Fahrkönnen voraussetzt. Herausgeber und Autor übernehmen keinerlei Haftung für Verletzungen und/oder Sachschäden.