Nationalpark Hunsruck-Hochwald

Veranstaltung

Donnerstag, 21.03.2019 - Freitag, 22.03.2019
Wald-Informationszentrum Forsthaus Neuhaus, Saarbrücken

Tag des Waldes 2019

Der diesjährige Tag des Waldes beschäftigt sich mit der Rolle des Försters im Multifunktionsbetrieb Wald. Die Tagung wird von der Europäischen Akademie Otzenhausen veranstaltet, der Nationalpark Hunsrück-Hochwald ist einer der Mitveranstalter.

Zur Thematik der Veranstaltung:
Die vielfältigen Funktionen des Waldes standen immer schon im Spannungsfeld zudivergierenden Ansprüchen. Das Konfliktpotenzial zwischen Nutzung, Schutz und Erholung nimmt off ensichtlich sogar immer stärker zu. Rohstoffhunger, Folgen des Klimawandels, Schadstoffimmissionen, Biodiversitätsverlust, zunehmende Freizeitbedürfnisse sind nur wenige Schlagwörter, lassen aber bereits die Bannbreite des Diskurses vermuten.

Und mitten drin steht der Förster – er soll das Waldrevier ausgewogen managen und möglichst alle Wünsche jedem erfüllen, ist aber schwerpunktmäßig nur für die Holzproduktion ausgebildet.

Die Rolle des Försterberufes wird in dieser Fachtagung beleuchtet und mögliche Lösungsansätze werden gemeinsam diskutiert.

Weitere Infos zum Ablauf finden Sie im Veranstaltungs-Flyer >

Tagungsgebühr
21.03.2019: 15 € (inkl. Mittagsimbiss)
22.03.2019: ohne Teilnahmegebühr

Veranstaltungsort
Wald-Informationszentrum
Forsthaus Neuhaus
66115 Saarbrücken
(L 259 zwischen Riegelsberg und Fischbach)

Anmeldung bis zum 11.03.2019 bei Astrid Domann: domann(at)eao-otzenhausen.de

Ansprechpartnerin
Dr. Antje Schönwald
Europäische Akademie Otzenhausen
Studienleiterin
Tel. 0049 6873 662-445
E-Mail: schoenwald(at)eao-otzenhausen.de