Schulen, Kindergärten und Kinderangebote

Umweltbildung in Corona-Zeiten

Auch nach den Sommerferien ist die Coronathematik leider immer noch präsent.

Wir haben uns vom Nationalpark der Aufgabe gestellt, wie wir Exkursionen und Führungen in diesen Zeiten sicher für alle Teilnehmer durchführen können. Hierzu haben wir uns an den aktuellen Hygienevorschriften der Länder Saarland und Rheinland-Pfalz orientiert und eine Lösung erarbeitet.

Der Vorteil der Angebote des Nationalparks liegt darin, dass alle Programme draußen in der Natur stattfinden. Wir prüfen jede Buchung auf Durchführbarkeit und behalten uns vor, Exkursionen und Führungen abzusagen.

Wichtigste Informationen für Kitas & Schulen:

- Max. Teilnehmerzahl pro Gruppe beträgt 15 Personen.

- Größere Gruppen (Schulklassen) werden geteilt.
(Bitte beachten Sie dies bei der Anzahl der begleitenden Betreuer*innen.)

- Wenn der Abstand von min. 1,5 m nicht gewährleistet werden kann, muss eine Maske getragen werden.

- Bei Ankunft müssen die Teilnehmer*innen ihre Hände waschen und desinfizieren (Desinfektionsmittel wird durch den Nationalpark bereit gestellt). Auch während der Tour werden die Hände regelmäßig desinfiziert.

- Weitere Schutzmaßnahmen und Hinweise zur Durchführung werden im Vorfeld telefonisch abgeklärt.

Wir würden uns sehr freuen, Sie mit Ihrer Gruppe oder Klasse bei uns zu begrüßen! Wenn Sie Fragen oder Bedenken haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

Möchten Sie auch ohne Führung die Natur entdecken? Dann schauen Sie doch eimal in der Rubrik "WILDNIS bildet" vorbei.

Im Kleinen das Besondere entdecken!

Mit allen Sinnen die Wildnis erkunden, die Vergangenheit des Hunsrücks erforschen und die Zukunft des Nationalparks mitgestalten. Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald soll für Kinder und Jugendliche eine Kulisse sein, in der sie das Besondere und Einzigartige der Natur, unserer Kulturgeschichte und ihrer eigenen Gruppe erleben und erkennen.

 

Ein Bewusstsein für die Natur bei Kindern und Jugendlichen zu wecken, ist ein wichtiges Ziel des Nationalparks. Im Sinne einer Bildung für eine nachhaltige Entwicklung soll der Nationalpark nicht nur besucht, sondern mit allen Sinnen erlebt und begriffen werden.

Unser Team aus erfahrenen Nationalpark-Rangern und Experten der Archäologie und Museumspädagogik hält für Klassen von der Grundschule bis zur gymnasialen Oberstufe sowie Kindergärten speziell abgestimmte Angebote bereit. Die Programme sind für Kindergärten und Schulklassen kostenfrei.

Das Bildungsprogramm kann besonders gut in den Fächern Biologie, Geschichte, Geographie und Sozialkunde aufgegriffen werden.

Wenn Sie sich für eines der Angebote interessieren, können Sie sich hier über das Formular anmelden.

Wir werden die Angebote in Zukunft auch in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern, wie den Zertifizierten Nationalparkführer/innen, ständig erweitern. Schauen Sie also immer wieder mal vorbei und erkundigen Sie sich, was es Neues gibt.

Buchenkeimlinge - Foto: Nationalpark Hunsrück Hochwald - Konrad Funk; Bild: Nationalpark Hunsrück Hochwald - Konrad Funk, Konrad Funk, Bei Verwendung, Nennung von Nationalpark HunsrÃÂück-Hochwald / Konrad Funk

Ansprechpartner

Umweltbildung, Naturerleben   
Sebastian Schacht
06782 8780-204 
Sebastian.Schacht(at)nlphh.de