With history, naturally!

Nationalpark Hunsruck-Hochwald

Mit dem Rad

Die Nationalpark-Radrouten

Auf 10 Routen quer durch den Nationalpark

Über die Routen können alle Nationalpark-Tore und viele besonderen Orte im Nationalpark auf dem Rad erreicht werden. Die Routen verbinden die angrenzenden Ortschaften. Sie werden an die in Planung befindliche Nationalpark-Radrundroute, die 2020 umgesetzt werden soll, angebunden.

Alle Routen verlaufen auf bestehenden Wegen und sind an Kreuzungen in folgenden Schildern markiert. Verlaufen mehrere Routen auf dem gleichen Weg orientieren Sie sich an bitte an den entsprechenden Nummern der Route, der Sie folgen möchten.

Zum Befahren der Routen sollten Mountainbikes oder geländetaugliche Räder genutzt werden, da die Routen oft auf grob geschotterten Wegen mit steilen Auf-/Abstiegen verlaufen.

Nationalpark-Radroute 1
34,4 km | Wildenburg – Keltenpark

Nationalpark-Radroute 2
33,0 km | Kirschweiler – Erbeskopf – Keltenpark

Nationalpark-Radroute 3
6,0 km  | Mörschied – Wildenburg

Nationalpark-Radroute 4
2,9 km | Herborn – Wildenburg

Nationalpark-Radroute 5
4,7 km | Kirschweiler – Allenbach

Nationalpark-Radroute 6
14,6 km  | Leisel – Nationalparktor Erbeskopf

Nationalpark-Radroute 7
12,1 km  | Petersquelle – Nationalparktor Erbeskopf

Nationalpark-Radroute 8
14,5 km | Rinzenberg – Röderbachtal

Nationalpark-Radroute 9
13,7 km | Brücken– Thiergarten

Nationalpark-Radroute 10
7,5 km | Eisen – Neuhütten

Die Routen sind in beide Richtungen befahrbar.

Achtung: Alle Tourenvorschläge sind aufgrund möglicher Änderungen ohne jegliche Gewähr für die Befahrbarkeit und Sicherheit. Es handelt sich zum Teil um schwieriges Gelände, welches entsprechendes Fahrkönnen voraussetzt. Herausgeber und Autor übernehmen keinerlei Haftung für Verletzungen und/oder Sachschäden.