Nationalpark Hunsruck-Hochwald
15.06.2021 12:29 Uhr Alter: 172 days
15.06.2021

Aktuelle Besucher-Angebote im Nationalpark

Die ersten Erlebnistouren im Nationalpark Hunsrück-Hochwald sind bereits wieder gestartet. Derzeit werden am Wochenende zwei Touren angeboten. Die Trekking-Camps im Nationalpark sind ebenfalls wieder offen und können gebucht werden.

Samstags startet ab 14.00 Uhr die „Keltentour“ im Nationalpark Hunsrück-Hochwald: eine Thementour zu wilden Kelten und alten Wäldern. Treffpunkt ist der Rangertreffpunkt Keltendorf Otzenhausen (Ringwallstraße/Ecke Hunnenringweg, 66620 Nonnweiler).

Sonntags beginnt ebenfalls um 14.00 Uhr die „Felsentour“ im Nationalpark, die zwischen bizarren Felsen und alten Wäldern im nördlichen Teil des Schutzgebiets verläuft und am Rangertreffpunkt Wildenburg vor dem Wildfreigehege startet (Wildenburger Str. 22, 55758 Kempfeld).

Beide Touren werden von Nationalparkführer*innen begleitet und führen teilweise auf steilen Strecken, meist auf Pfaden. Sie dauern ungefähr 2,5 bis 3 Stunden. Die Teilnahme kostet 10,00 € pro Person. Kinder bis 14 Jahren sind frei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich mit Angabe von Name, Vorname, Straße, Ort, Telefonnummer und E-Mail über: erlebnistouren1(at)nlphh.de für die Keltentour und erlebnistouren2(at)nlphh.de für die Felsentour.

Die Trekking-Camps des Nationalparks sind auch wieder buchbar. Es gibt drei Camp-Standorte im Schutzgebiet. Diese liegen in der Nähe der Nationalpark-Tore Wildenburg, Erbeskopf und Keltenpark, abseits der Ortschaften, versteckt in der Natur. Sie sind nur zu Fuß erreichbar und mit Wanderwegen in Tagesetappen verbunden. Jedes Camp verfügt über zwei Plattformen, einen integrierten Tisch und einer Komposttoilette. Derzeit gelten spezielle Hygiene- und Verhaltensregeln.