Einzelansicht

Erster Forschungsband des Nationalparks erschienen >
< Aktuelles zu den Wegen, Touren und Trekking-Camps
25.03.2021 17:36 Uhr Alter: 27 days
25.03.2021

Sommerrodelbahn wird Nationalpark-Partner

Neues aus dem Partner-Netzwerk zu Erlebnis Nationalpark am Nationalpark-Tor Erbeskopf

Am Nationalpark-Tor Erbeskopf gibt es einen neuen Nationalpark-Partner. Erlebnis Nationalpark (ENP) ist bereits Kooperationspartner mit Erlebnisangeboten rund um die zertifizierten Nationalparkführer (ZNF). Nun bereichert ENP mit der Sommerrodelbahn das Partnernetzwerk im Bereich der touristischen Angebote.

Unter dem Motto „Aktiv im Hunsrück unterwegs“ bietet das Team von ENP ihren Gästen am Nationalparktor Erbeskopf ein vielfältiges Angebot. Neben den Touren am Standort ist es wichtig, auch weitere Attraktionen für die Besucher bereitzuhalten. Mit der Sommerrodelbahn gelingt dies bereits sehr gut. „Wir haben uns schon vor Jahren damit beschäftigt, wie wir am Erbeskopf zu einem abwechslungsreichen touristischen Angebot beitragen können. Gäste des Nationalparks erwarten zu Recht aufeinander abgestimmte Angebote. Deshalb entwickeln wir uns stetig weiter und können zur neuen Saison ab dem ersten Betriebstag als Neuerung einen E-Bike-Verleih mit Hol- und Bringservice anbieten. Unsere Erlebnistouren für 2021 sind bereits geplant und werden zukünftig auch online buchbar sein“, kündigt Matthias König von ENP an. „Obwohl wir als Nationalparkführer schon lange eng mit dem Nationalparkamt kooperieren, waren wir von den Netzwertreffen und Schulungen der Partner total begeistert. Hier wurde in den vergangen Monaten vom Nationalpark einiges geleistet – natürlich digital. Dass seit der Eröffnung der Sommerrodelbahn auch die Nationalpark-App zur Verfügung steht, hilft uns enorm, Gäste trotz der Pandemie für den Nationalpark zu sensibilisieren, begeistern und erneut einzuladen. Dann auch über Erlebnistouren.“

Mit der Sommerrodelbahn, der Schirmbar an der Talstation sowie weiteren ergänzenden Angeboten ist ENP ein wichtiger Akteur am Erbeskopf. Um Gästen ein entsprechendes Servicepaket bieten zu können, nutzt auch ENP die Service Q-Zertfizierung. Darüber hinaus setzt man auf den TourCert-Check als Einstieg in die Nachhaltigkeitszertifizierung und kann eine Mitgliedschaft bei der Regionalinitiative Birkenfelder Originale vorweisen.  

Qualität, Regionalität und Nachhaltigkeit ist das, was alle Nationalpark-Partner vereint. Matthias Spieles erklärt: „Angebot ist nicht gleich Angebot. Der Schlüssel liegt darin, einen echten Mehrwert zu schaffen. Die Kriterien helfen uns dabei, die vielen Möglichkeiten bestmöglich miteinander zu verbinden und aufeinander abzustimmen. Der Gast soll positiv überrascht werden und uns in Erinnerung behalten. Deshalb arbeiten wir mit unseren Partnern gemeinsam daran, dass die Angebote in und um den Nationalpark Schritt für Schritt besser werden. Am Nationalpark-Tor Erbeskopf lässt sich das gut ablesen. Wir freuen uns, dass unser Nationalpark-Partner ENP daran so entschlossen mitwirkt.“

Sören Sturm, Leiter der Abteilung Umweltbildung, Kommunikation und Regionalentwicklung des Nationalparks, fasst zusammen: „Dass wir selbst in der Pandemie noch mehr Nationalpark-Partner bekommen haben, zeigt, wie wichtig die Ausrichtung auf qualitativ hochwertige Produkte ist. Auch wenn zahlreiche Angebote nicht stattfinden können, haben wir den Kontakt zu den Unternehmer*innen ausgebaut. Die Verbindung zu den Regionalinitiativen sorgt dafür, dass auch lokale Erzeuger weiter gestärkt werden. Und Nachhaltigkeit ist kein Thema, das Verzicht bedeutet. Barrierefreiheit macht es den Jüngsten und Ältesten teilweise überhaupt erst möglich die Nationalpark-Angebote zu nutzen. Dass Unternehmer am Erbeskopf die ökologische Nachhaltigkeit betonen, passt natürlich bestens zu vielen weiteren Schritten, die am Erbeskopf in den kommenden Jahren bevorstehen. Wir brauchen das nicht nur, um im Einklang mit der Natur zu handeln, sondern um die touristischen Angebote als solche profilieren zu können. Welche Sommerrodelbahn hat schon eine Ökozertfizierung? Wir freuen uns, die Angebote am Erbeskopf in den kommenden Jahren weiterentwickeln zu können, damit immer mehr Gäste überhaupt erst erfahren, was einen Nationalpark wirklich ausmacht.“

Beispiele wie jede*r einzelne für mehr Nachhaltigkeit im Alltag eintreten kann, zeigen nunmehr 51 Partnerbetriebe. Wie genau, kann in unserem Partner-Newsletter nachgelesen werden: www.nationalpark-hunsrueck-hochwald.de/partner/newsletter

Es geht weiter. Schritt für Schritt. Für mehr Qualität, Regionalität und Nachhaltigkeit rund um den Nationalpark.
Alle Partner im Überblick: www.nationalpark-hunsrueck-hochwald.de/partner